elektronische Diagnose

Moderne Bikes haben den Vorteil, über eine elektronische Schnittstelle zu verfügen:

Die Steckdose im Kabelbaum für den Stecker des passenden Diagnose-Geräts.

In aller Regel (je nach Vorgabe des Herstellers) ermöglicht diese Technik:

- umfassende Datenbank-Diagnosen

- Zugang zu allen internen Steuergerätedaten

- Live-Datenauswertung (bei laufendem Motor)

- Auslesen der Fehlerspeicher (Analyse)

- Löschen aller Fehlerspeicher nach erfolgter Reparatur

- vollautomatische Diagnose der Blackbox-gesteuertern Bauteile (Injektoren, Zündspulen, Benzinpumpe, Relais, Lambdasonden...)

- Vollständiger Test des Instrumenten-Displays

- Rückstellung diverser Parameter auf Grundeinstellung (Reset)

- Leerlauf-Einstellung - Überprüfung des ABS-Sytems

MMK ist für die elektronische Daten-Analyse bestens ausgerüstet:

Wir arbeiten mit laufend modernisierter Hardware (sowie stets aktualisierter Software) und können daher alle gängigen Modelle auf Herz und Nieren testen.

Dazu zählen Motorräder folgender Marken:

Aprilia, Benelli, Bimota, BMW, Buell, Cagiva, Derbi, Ducati, Gas Gas, Gilera, Harley-Davidson, Honda, Hyosung, Kawasaki, Kymco, Laverda, Malaguti, Mondial, Moto Guzzi, Moto Morini, MV Agusta, Peugeot, Piaggio, Sherco, Triumph, Vespa, Voxan, Yamaha (weitere auf Anfrage).

Neben einer reinen Fehler-Diagnose und dem Auslesen der Datenbank sind (je nach Typ/Hersteller) auch aktive Eingriffe in die jeweilige Software möglich. Dazu zählen unter anderem:

- Konfiguration des Alarmsystems/der Wegfahrsperre

- CO/Timer-Funktion und Einstellung des Drosselklappensensors (TPS)

- Programmierung neuer Schlüssel/Transponder

- Neuprogrammierung des Serviceintervalls/Rückstellung der Service-Anzeigen

 

weiter zum V-Twin


Fragen Sie uns was wir für Sie tun können.